Kampfgebiet Mutterschaft, Teil I: Die Kindergartenfrage

Früher habe ich bei „Mafia“ immer zuerst an die grandiose Trilogie „Der Pate“ von Coppola gedacht oder an finstere, zwielichtige Typen. Heute kommt mir als erstes die Müttermafia in den Sinn. Die hat im Moment sogar Hochkonjunktur, denn ein neues Kindergartenjahr hat begonnen. In der Mütterwelt heißt das konkret, dass sich Mütter gegenseitig dafür verurteilen, … Mehr Kampfgebiet Mutterschaft, Teil I: Die Kindergartenfrage

Monatsrückblick Juli 2017

Ein echter Sommermonat war der Juli. Außerdem war er Geburtstagsmonat, Hochzeitsmonat und Gewittermonat; es war also einiges los, Zeit zum Durchatmen blieb wenig. Zumindest bis der Körper streikt und eine kleine Sommergrippe ausbrütet mit Hals- und Gliederschmerzen. Ein bisschen habe ich mich gefühlt, als hätte ich einen Boxkampf ausgefochten (und haushoch verloren). Zum Glück war … Mehr Monatsrückblick Juli 2017

Man kann in Kinder nichts hineinprügeln, aber vieles herausstreicheln (A. Lindgren)

Schlage ich die Zeitungen auf oder klicke im Netz auf Nachrichtenseiten, finde ich Artikel über Abgasskandale und Gewalt, ich lese von korrupten Politikern, von Staaten, die nach rechts abdriften und, natürlich, von Trump, quasi als Sinnbild für all das, was eigentlich schief läuft auf dieser Welt. Ich lese all die wütenden Aufschreie, den Ruf nach … Mehr Man kann in Kinder nichts hineinprügeln, aber vieles herausstreicheln (A. Lindgren)

„Mama, warum fährt man überhaupt in die Berge?“ Mit einer Dreijährigen in Alpbach, Österreich.

Freitag Abend, der Plan für das Wochenende steht: Wir wollen früh raus aus den Federn, ab ins Auto und möglichst zeitig in Alpbach ankommen, einem Bergdorf im Herzen Tirols. Wir träumen von Spaziergängen durch sonnige Wälder, von köstlichen österreichischen Gerichten und einer Gondelfahrt zum Gipfel. Der letzte Punkt immerhin, ja, der hat ganz gut geklappt. … Mehr „Mama, warum fährt man überhaupt in die Berge?“ Mit einer Dreijährigen in Alpbach, Österreich.

Ein Tag am See: Von vergessenen Unterhosen oder warum ich auf Spielplätzen selten Freunde finde.

Wenn Freitag ist und man frei hat, wenn die Sonne scheint und der See verlockend glitzert, dann schnappt man sich das Kind und zieht los zur Liegewiese neben dem Spielplatz. Dort erwarten einen nicht nur zahlreiche Kinder, sondern natürlich auch deren Mütter – und daneben ein Berg an Ausrüstung. Mit meinem Fahrrad und dem Kind … Mehr Ein Tag am See: Von vergessenen Unterhosen oder warum ich auf Spielplätzen selten Freunde finde.

Liebe Leni – ab heute ist die Welt erschöpft

Meine liebe Leni, heute ist Welterschöpfungstag, „earth overshoot day“. „Was ist das denn?“ fragst du und grinst fröhlich. Das ist der Tag, an dem die Menschheit alle natürlichen Ressourcen aufgebraucht hat, die die Erde innerhalb eines Jahres regenerieren könnte. Ab heute Leben wir auf Pump – nämlich auf eure Kosten. Die restlichen 151 Tage dieses … Mehr Liebe Leni – ab heute ist die Welt erschöpft

on beauty. Oder: FCK you, Schönheitsideale

Oh Schönheit, du ewig weibliches Tribut, du unsegensvoller Fluch. Seit Jahrtausenden sind wir Frauen verfolgt vom Bild des perfekten Körpers, von der Sehnsucht nach begehrenswertem Aussehen. Wir erliegen dem Irrglauben, dass wir dann endlich unser Glück finden, wenn unser Haar voll, die Haut glatt und der Körper eine in 90-60-90 erstrahlende, trainiert-definierte Muskelmasse ist. Das … Mehr on beauty. Oder: FCK you, Schönheitsideale

Vom Wunsch nach Diskussionskultur. G20-Fazit die Erste.

Stricken, Sonnenuntergänge, Bullerbü – ein bisschen sehr idyllisch mutet mein Blog oft an. Dabei bin ich weit entfernt von trudeliger Heimeligkeit und meine Interessen enden auch nicht an der Spitze der Stricknadel. Hin und wieder poste ich also meine Meinung zum Weltgeschehen, meist auf meinen Social Media Kanälen. So geschehen am 7. Juli 2017, als … Mehr Vom Wunsch nach Diskussionskultur. G20-Fazit die Erste.

Oberbayerntipps mit Kind: Ausflug ins Kloster Andechs

Neben zahlreichen Schlössern bietet Oberbayern zahlreiche und noch mehr Klöster; eines der bekanntesten ist das Kloster Andechs. Weithin sichtbar thront der älteste Wallfahrtsort Bayerns auf dem Heiligen Berg über dem Ostufer des Ammersees und wird noch heute vom Benediktinerorden bewirtschaftet. Mit seiner wunderschönen Wallfahrtskirche, den umliegenden Wiesen und Feldern und einer kinderfeundlichen Infrastruktur ist es … Mehr Oberbayerntipps mit Kind: Ausflug ins Kloster Andechs