Gestrickte Pumphose – mit Anleitung

Heute mal was Feines von der Stricknadel….

Letztes Jahr um diese Zeit gab es für das Zwergenmädchen eine Pumphose aus extra warmer Wolle. Dank der dicken Wolle und den Nadeln in Stärke 5 war die Hose auch ratzfatz runtergestrickt. Und so unglaublich gemütlich! Die perfekte Hose zum Tragen, als die Tage kälter wurden. Mittlerweile ist die Zwergin ja eigentlich schon eine Riesin, läuft wie ein Wiesel und dicke Wollhosen werden ihr zu warm. Zum Spielen im nassen Gras oder auf matschigen Spielplätzen eignen sich Softshell oder Wollwalk dann außerdem meist doch noch mal besser.

Für all die Mamas, die noch kleinere Kinder zu Hause haben und ihnen gerne mollig warme Beinkleider stricken möchten, kommt hier meine Anleitung für eine Hose in Größe 68-74:

Wolle: dickeres Garn für Nadelstärke 4-5. Meine Wolle ist die Schachenmayr Savanti in der Farbe tundra.
Vorder- und Rückseite werden gleich gestrickt und zum Schluss zusammengenäht.

Für die Beinbündchen werden mit der 4er Nadel jeweils 12 Maschen angeschlagen und 10 Reihen im Bündchenmuster gestrickt (zwei Reihen rechts, zwei Reihen links im Wechsel).
Dann kommt die 5er Nadel zum Einsatz. In den folgenden drei Reihen werden am Rand jeweils eine Masche aufgenommen, sprich pro Reihe insgesamt 2 Maschen, sodass nach drei Reihen 18 Maschen auf der Nadel sind.
Anschließend  11cm glatt rechts hoch stricken. Dann über vier Reihen auf jeweils nur einer Seite immer eine Masche zunehmen für den Schritt. Bein stilllegen.

Das andere Bein genauso stricken, aber beachten, dass die Zunahmen für den Schritt auf der richtigen Seite liegen: Hat man bei Bein Nr. 1 die Maschen auf der linken Seite zugenommen, so muss die Zunahme nun rechts erfolgen.

Beide Beine auf eine Nadel nehmen und nun über insgesamt 44 Maschen gerade hoch stricken bis ab dem Beinbündchen ca. 20,5cm Höhe erreicht sind. Nun auf beiden Seiten jeweils die Randmasche und die folgende Masche zusammenstricken. Es befinden sich nun noch 42 Maschen auf der Nadel. Weitere 5cm stricken, erneut jeweils die Randmaschen und die folgende Masche zusammenstricken (=40 Maschen). Noch einmal weitere 5cm stricken, erneut jeweils die Randmaschen und die folgende Masche zusammenstricken (=38 Maschen).

Nun folgt der Bauchbund, der wie die Beinbündchen im klassischen Rippenmuster gestrickt wird: zwei Maschen rechts, zwei Maschen links. Nachdem der Bund ca. 6,5cm Höhe erreicht hat, die Löcher für die Kordel abmaschen: Jeweils die zwei links gestrickten Maschen abmaschen, die rechts gestrickten normal stricken. In der nächsten Reihe werden die zwei abgemaschten Maschen wieder aufgenommen (letztlich wird wie bei einem waagrechten Knopfloch gestrickt). Dann noch eine Reihe im Rippenmuster stricken und alles abmaschen.

Beinteile spannen und zusammennähen. Kordel anfertigen und durch die Löcher ziehen. Die beiden Kordel-Enden kommen aus den mittigen Löchern auf der Vorderseite.
Fertig!

Strickhose_1Strickhose_2Strickhose_3Strickhose_4

…und wir sind bei kiddikram und HoT 🙂

Advertisements

8 Gedanken zu “Gestrickte Pumphose – mit Anleitung

  1. Hallo

    Eine Pumphose stricken ist ja toll, leider bin ich mit Stricknadeln ziemlich unbegabt 😦 Ich würde gerne das eine oder andere stricke.
    Ich würde dich gerne für den liebster Award nominieren. Da ich keine Emailadresse hier finde wäre schön wenn du dich unter meiner Email Adresse mal melden würdest, dann kann ich dir genaueres erklären.
    quergenaeht@web.de
    Liebe Grüße
    Maria

    Gefällt 1 Person

    1. Hallo Maria, danke dir für deinen lieben Kommentar! Ich habe bisher tatsächlich ganz übersehen, eine Emailadresse hier anzugeben… Habe ich gleich mal nachgeholt 🙂 Über die Nominierung freue ich mich sehr! Ich melde mich bei dir. Liebe Grüße
      Martina

      Gefällt mir

  2. Hallo Martina,

    Welche Größe wird denn in deiner Anleitung beschrieben? Meine kleine Maus trägt 74/80 (zumindest dann, wenn ich die Hose fertig habe :D)

    Liebe Grüße
    Kathrin

    Gefällt mir

    1. Hallo Kathrin,
      Danke für den Hinweis, dass ist mir noch gar nicht aufgefallen! Dabei ist das ja mal eine nicht ganz unwichtige Info… 😉
      Bei uns hat sie am besten mit 74 gepasst, 80 wird schon knapp. Allerdings eigentlich nur von der Länge her, weil die Hose ohnehin breiter konzipiert ist. Ich würde also einfach die Beine um ca. 1,5-2cm verlängern und ab dem Schritt vor Beginn des Bauchbündchens ca. 1-1,5cm mehr. Ich wünsche dir viel Spaß beim Stricken und falls du noch mal Fragen hast, melde dich gerne jederzeit 🙂
      Liebe Grüße
      Martina

      Gefällt mir

  3. Oh, ist die aber zauberhaft! Ja, besonders im Krabbelalter gibt es nichts besseres als schöne warme Wollhosen 🙂 Aber unsere Kleine – jetzt 16 Monate alt – trägt sie auch noch hin und wieder unter der Regen/Matsch-Hose. Da bleibt der Po auch bei nieseligem Herbstwetter schön warm! Vielen Dank für die schöne Anleitung und liebe Grüße von Lena

    Gefällt 1 Person

    1. Vielen Dank für dein liebes Feedback! Das unter-die-Matschhose-Ziehen kam mir mittlerweile auch und nun liegen Wolle und Nadeln bereit für eine neue Strickhose. Ich hoffe, ich komme bald dazu. Dieses Mal wird sie dann aber dementsprechend eher schmal und weniger pumpig… Wenn alles klappt, wie ich es mir vorstelle, gibt es hier dann natürlich wieder eine Anleitung 🙂
      Liebe Grüße und eine schöne Adventszeit!
      Martina

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s