Waldfreunde und Waldviertler

Heute ist Freitag, von vielen auch liebevoll als „Freutag“ bezeichnet. Ich mag Freitage auch sehr gerne, insbesondere den Nachmittag, wenn das Wochenende beginnt und noch so unberührt vor einem liegt. Ob es heute noch mehr Gründe zur Freude gibt, wird sich zeigen, zumindest gäbe es noch das Potenzial für positive Überraschungen.

Bevor ich mich nun aber noch mehr in nebulösen Andeutungen verliere, lieber zu konkreten Dingen: Besonders freut es mich nämlich, dass ich momentan tatsächlich so viel zu tun habe. Während ich hin und wieder her überlegt habe, ob ich mich wirklich an eine kleine Selbstständigkeit im kreativen Bereich wagen soll, kamen bereits die ersten Anfragen nach meiner Kleidung und meinen Deko-Artikeln – und sogar nach meinen Schreibkünsten. Unglaublich gefreut hat mich das, denn in meinen Sachen stecken so viel Herzblut, Energie und Liebe. Es ist nicht wenig Arbeit, aber ich mache es so, so gerne. Der Kopf ist voller Ideen, ich weiß manchmal nicht, wo ich überhaupt anfangen soll. Das darf also gerne so weiter gehen, auch wenn dann öfter mal die Zeit für einen Blog-Eintrag fehlt.

Ich freue mich außerdem sehr, euch unseren ersten kleinen Waldfreund vorzustellen: Fride, das kleine Reh aus weicher Bio-Baumwolle. Fride hat noch viele weitere Waldfreunde, die im Moment nur auf Papier existieren. Hoffentlich komme ich bald dazu, eine ganze Waldclique zu erschaffen. Die kleinen Freunde sind auch perfekte Stoffresteverwerter.

IMG_3873IMG_3877

Und zu guter Letzt freue ich mich jedes Mal, wenn das Lenchen ihre neuen Waldviertler trägt (wie passend zu den Waldfreunden ;)) – die bequemsten Schuhe überhaupt, fair und nachhaltig produziert und in der schönsten Gute-Laune-Farbe. Die Schuhe sind nicht ganz günstig (man sollte keine Deichmann-Preise erwarten), allerdings finde ich den Preis angesichts der verwendeten Materialien und der Tatsache, dass sie in Österreich produziert werden, sehr in Ordnung. Man kann auch nach gebrauchten Schuhen suchen bzw. kann sie später weiterverkaufen. Davon abgesehen ist unsere Kleidung ohnehin hauptsächlich Second Hand oder ich nähe sie selbst. Da bleibt etwas Geld über für die Schuhe.

DSC_3704

Und jetzt fiel mir noch eine schöne Sache ein, der Freitagsfüller von der lieben Barbara. Da mache ich doch schnell noch mit:

1.     Gar nicht in Frage kommt, dass wir von Absagen zu viel schlechte Laune bekommen .

2.    Die meisten meiner Winterblumen auf dem Balkon haben es leider nicht geschafft.

3.    Am liebsten mag ich gelbe, rote, weiße und bunte – also alle Tulpen.

4.    Es ruft nach putzen in meinem Kühlschrank.

5.    Ich werde schwach, wenn ich leckere Schokolade sehe (ein Klassiker, aber einfach zu wahr).

6.   Ich mag frischen glitzernden Schnee.

7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf nähen, stricken und schreiben, morgen habe ich etwas Arbeit geplant und Sonntag möchte ich mit den Lieblingsmenschen in die Natur !

 

Habt einen guten Start in ein hoffentlich feines Wochenende!

Liebe Grüße

Martina

 

Unser Reh ist bei freutag, meitlisache und kiddiekram.

Advertisements

5 Gedanken zu “Waldfreunde und Waldviertler

  1. Waldviertler kannte ich gar nicht. Meine Kinder haben alle sehr schmale Füße und müssen leider immer extra schmal tragen. Ich werde bei Gelegenheit nach diesen Schuhen schauen.
    Und was die Schokolade betrifft… Lass sie dir gut schmecken 😉
    Liebe grüße
    Maria

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s