Hasensonntag

Krokusse, Sonnenstrahlen, Vogelgezwitscher – es ist nicht mehr zu übersehen, der Frühling steht endlich vor der Tür. Bald schon ist Ostern, das zweite mit unserem Zwergenmädchen.Verrückt, wie schnell die Zeit vergeht. So schnell, dass ich es meistens gar nicht schaffe, zumindest ein bisschen zu dekorieren. Dabei finde ich jahreszeitliche Deko wirklich schön, insbesondere für Kinder. Gut, dass ich dieses Mal früher daran gedacht und ein großes Hasenprojekt gestartet habe. Bei den Hasen soll es natürlich nicht bleiben, aber hej, immerhin ein Anfang.

DSC_3844

Die kleinen Hasen sind die perfekten Stoffreste-Verwerter und relativ schnell und leicht gemacht. Das Zwergenmädchen ist großer „Haaaaaadjen“-Fan und würde die beiden am liebsten sogar mit unter die Dusche nehmen. Zwei sind ihr auch nicht genug und sie fordert „Meeehr, meeeehr!“, wobei sie Unterstützung vom Liebsten bekommt. Mal sehen, wie viele ich noch schaffe. Gestrickt oder gehäkelt wäre auch toll…. Ideen sind reichlich vorhanden, wie immer hapert es an der Zeit.

Wer die Osterhasen ebenfalls bei sich zu Hause haben möchte, der kann sie ganz leicht selbst nähen. Alles, was ihr dazu braucht, ist folgendes:

-Papier für die Vorlage

-Bleistift und gegebenenfalls Fineliner

-Schere

-Füllwatte

-Stoff (Webware, am besten Baumwolle)

-Nadel

-Faden (zum Besticken des Gesichtes)

-Nähmaschine

DSC_3826

Los geht’s: Mit Bleistift zeichnet ihr euch euren eigenen Hasen. Wichtig: Keine klitzekleinen Details, das wird sonst beim Nähen sehr kniffelig. Ein runder Kopf, zwei große Ohren dran und ein länglich-rundlicher Körper, mit zwei Füßen (und evtl. Ärmchen), fertig. Inspiration bietet z.B. Pinterest in Hülle und Fülle. Bei mir sah das so aus:

DSC_3830

Und damit man den Hasen auch erkennen kann, noch einmal mit Fineliner umrandet:

DSC_3831

Wer mag, kann sich mein Bild gerne zur Vorlage nehmen. Grafik kopieren, auf gewünschte Größe einstellen, ausdrucken:

DSC_3832

Den Hasen kann man nun am Stück ausschneiden, sprich, Körper, Kopf und Ohren hängen zusammen. Bitte im Bruch zuschneiden, d.h. den Stoff einmal in Webrichtung falten und die Vorlage aufstecken, ausschneiden. Nun hat man den Hasen zwei Mal. Die Hasen-Zuschnitte rechts auf rechts legen, mit Geradstich zusammennähen, Nahtzugabe auf 0,5cm zurückschneiden und wenden (Wichtig: Wendeöffnung lassen 😉 ). Mit Füllwatte gut ausstopfen und die Wendeöffnung mit Matratzenstich schließen. Fertig ist die einfachste Version!

Ich habe bei unserem Hasen den Kopf und die Ohren separat genäht, d.h. ich musste den Körper und den Kopf je zwei Mal, die Ohren vier Mal und das Gesicht ein Mal zuschneiden. DSC_3835

Zuerst muss das Gesicht mit Zickzackstich aufgenäht werden. Durch den Zickzackstich franst die Baumwolle nicht aus. Die Ohren werden rechts auf rechts gelegt und zusammengenäht. Ich habe die Umrisse mit farbigem Buntstift aufgemalt, so muss ich später nur noch der bunten Linie nachnähen.

DSC_3839

Jetzt werden die Ohren an den Kopf genäht. Dazu die beiden Kopfteile rechts auf rechts legen. Die Ohren auf rechts wenden und an der gewünschten Stelle am Kopf anbringen – allerdings nicht nach außen, sondern nach innen zwischen die beiden Kopfteile gelegt Dabei zeigen die Ohren auch nicht nach oben, sondern um 180 Grad gedreht nach unten. Sie stecken quasi im Kopf. Wird der Kopf nach dem Nähen auf rechts gedreht, werden die Ohren automatisch mit nach außen gedreht und alles ist sauber vernäht.

Der Körper wird ebenfalls rechts auf rechts zusammengenäht und dann gewendet. Unten am Kopf und oben am Körper sind nun noch die Wendeöffnungen zu schließen, am besten mit Matratzenstich. Wer mag, schließt die Wendeöffnungen und näht dabei gleichzeitig den Kopf und den Körper zusammen – für Profis sicher kein Problem.

DSC_3842

Das Gesicht sticke ich zum Schluss auf, da dann alles schön gespannt ist. Dazu nehme ich beliebiges Garn, je nach Geschmack dicker oder dünner. Vorher zeichne ich mit Bleistift ganz leicht das Gesicht vor, das ist  wesentlich einfacher als das Freihandsticken. Und dann ist der Hase auch schon fertig:

DSC_3843

Am schönsten ist es natürlich zu zweit.

DSC_3847

Also, ran an die Nähmaschinen! Keine Angst vor Fehlerchen, schiefen Köpfen oder unterschiedlich langen Ohren. Ich finde, das Unperfekte macht den Charme doch aus 🙂

Liebste Hasengrüße

Martina

Unsere Hasen sind bei kiddiekram.

 

Advertisements

7 Gedanken zu “Hasensonntag

    1. Dankeschön! Das stimmt, Vorfreude ist wirklich die schönste Freude…! Zu Weihnachten ist es bei mir am schlimmsten 🙂 Und jetzt mit Kind ist es nochmal so viel schöner ❤

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s