Stoffwindeln machen glücklich -Teil I

Vor gar nicht allzu langer Zeit hatte ich in einem Artikel erwähnt, dass wir mit Stoff wickeln. Daraufhin haben einige von euch nach unserem Stoffwindelsystem gefragt, ob wir zufrieden seien und wie aufwändig das Wickeln mit Stoff wäre. Ich habe mich sehr gefreut, dass es doch so viele Stoffwindel-Interessierte gibt und darum mache ich doch nichts lieber als euch von unseren Erfahrungen mit Stoffwindeln zu erzählen und unsere Stoffys vorzustellen – heute die einzelnen Systeme, ihre Unterschiede und die bekanntesten Marken. In einem nächsten Artikel stelle ich unterschiedliche Stoffwindeleinlagen vor und wie unser Hybridsystem genau funktioniert.

DSC_3870

Wer sich überlegt, sein Kind mit Stoffwindeln zu wickeln, der wird rasch feststellen, dass es „die eine Stoffwindel“ so nicht gibt. Nach kurzer Recherche schwirrt einem schon der Kopf von Hybridwindeln, AIO, Überhosen, Prefolds, Vlieseinlagen, Höschenwindeln, Bambuseinlagen und tausend anderer Begrifflichkeiten. Zugegeben, auf den ersten Blick mag es ganz schön verwirrend sein – mit einem kleinen bisschen Geduld findet man sich aber schnell zurecht und außerdem gibt es online sehr viele tolle Foren, Gruppen und natürlich auch Stoffwindelshops, die einem gerne weiterhelfen auf der Suche nach dem eigenen passenden System. Meine Favoriten werde ich euch beim nächsten Mal noch vorstellen.

DSC_3851

Grundsätzlich gibt es zwei Arten von Stoffwindeln: Die sogenannten All-in-Ones (AIO) und die Hybridwindeln. AiO sind komplette Stoffwindeln, bei denen die Stoffeinlagen fest mit der wasserundurchlässigen Überhose vernäht sind. Wenn die Windel nass und schmutzig ist, kommt sie also komplett in die Wäsche und man nimmt sich eine neue AIO. Die Handhabung ist demnach sehr leicht, im Endeffekt funktioniert das Ganze wie mit einer herkömmlichen Wegwerfwindel – nur das die Windel eben in die Wäsche kommt und nicht in den Müll.

Bekannte und bewährte AIO-Marken sind insbesondere Blueberry Simplex AIO, Pop-In, BumGenius und TotsBots. Wer ausschließlich mit AIO wickelt, der benötigt ca. 25-30 solcher Windeln, wenn spätestens jeden zweiten Tag gewaschen wird.

Die Alternative zu den AIO stellen die Hybridwindeln dar. Diese bestehen grundsätzlich aus einer wasserdichten Überhose und Einlagen, die herausgenommen werden können. Ist die Einlage nur nass geworden und die Überhose nicht weiter verschmutzt, kann einfach die nasse Einlage in die Wäsche gegeben und die Überhose noch ein weiteres Mal verwendet werden. In diesem Bereich gibt es weitere Unterschiede: Es gibt Snap-Ins, bei denen die Einlagen mittels Druckknopf oder Klett mit der Überhose verbunden werden oder solche, bei denen die Einlagen in bestimmte Laschen der Überhose zu stecken sind, die sogenannten Prefolds mit Überhose. Prefolds heißen die Einlagen, die vor Benutzung auf die richtige Größe gefaltet werden. Eine weitere Alternative sind Höschenwindeln, die wie eine Windel angezogen werden und komplett aus saugfähigem Material bestehen. Darüber wird dann noch eine wasserdichte Überhose gezogen. Solche dicken Höschen sind insbesondere eine gute Alternative für die Nacht.

DSC_3877

Die Überhosen bestehen gängigerweise aus Polyester / PUL oder gefetteter Wolle und  werden mit Klett oder Snaps geschlossen. Die Einlagen gibt es aus Bambus, Baumwolle, Synthetikfasern oder Hanf. Man kann hierbei alles von einem einzigen Hersteller beziehen, aber selbstverständlich auch mixen.

DSC_3873DSC_3874

Wir haben uns für ein Hybrid-System entschieden und nach einigem Herumprobieren sind wir bei einer Mischung aus Petit Lulu, Totsbots, Blueberry Capri und Rumparooz geblieben. Nicht jedes System passt für jedes Kind: Es gibt Vielpinkler, sehr schmale Kinder und sehr kräftige, Kinder, die sich Klettverschluss-Überhosen liebend gerne aufmachen und solche, die eventuell keine Synthetikfasern vertragen. Ein bisschen muss man auf jeden Fall herumprobieren. Am besten durchforstet man e*bay Kleinanzeigen, m*amikreisel oder bestimmte F*acebook-Gruppen. Hier wird man auch schnell wieder los, was dem Kind selbst nicht passt.

PUL-Überhosen gibt es unter anderem von folgenden Marken: Petit Lulu, Rumparooz, TotsBots, Blueberry Capri, Flip…

Überhosen aus Wolle findet ihr bei Disana oder Hu-Da. Ich finde diese vor allem bei Babys und sehr kleinen Kindern toll zu tragen, da sie sich sehr gut anpassen und kaum drücken oder einschneiden. Das natürliche Material tut sein übriges für einen angenehmen Tragecomfort. Und keine Angst, die gefettete Wolle ist tatsächlich äußerst wasserdicht.

DSC_3865

Das war Teil eins zu unseren Stoffwindeln, mit denen wir durchweg nur gute Erfahrungen gemacht haben und machen. Wie versprochen folgt als nächstes noch eine Übersicht über mögliche Einlagen und wie bei uns eine Windel für den Einsatz vorbereitet wird. Falls ihr Fragen habt, immer her damit! Ich hoffe, ich konnte schon für erste brauchbare Informationen sorgen 🙂

Liebste Stoffy-Grüße

Martina

Unsere Stoffys sind bei freutag (weil ich mich wirklich immer wieder über sie freue :))

Merken

Advertisements

8 Gedanken zu “Stoffwindeln machen glücklich -Teil I

    1. Oh toll, ja, probiert das auf jeden Fall aus! Ich beeil mich mit Teil II… Muss vorher „nur“ die fiese KiTa-Erkältung losbekommen… Die hat mich ganz schön umgehauen. Hoffe, dir bzw euch 😉 geht’s gut! Liebe Grüße 😊

      Gefällt mir

  1. Schön, dass du auf meine Seite gefunden hast – und ich dadurch auf deine! Du hast echt schöne Sachen hier 🙂
    Wie du gesehen hast, benutzen wir ja auch stoffys als back-up. Ich hab auch einige Systeme durchprobiert und hab nun endlich unseres gefunden. Dies liegt vor allem an den Einlagen – ein gdiaper, wie wir sie nutzen steht und fällt mit einer guten Einlage! Ich bin also auf deinem Betrag dazu gespannt 😉

    Gefällt 1 Person

    1. Oh, schön, dich hier zu lesen 😊 Ja, in meinem aktuellen Artikel habe ich unser system vorgestellt. Man muss einfach etwas testen, bevor man das richtige gefunden hat, aber zum Glück macht das ja auch Spaß 😃
      Liebe Grüße
      Martina

      Gefällt 1 Person

  2. Schön zu lesen, dass es auch heutzutage noch Menschen gibt, die Stoffwindeln verwenden.
    Darf ich fragen, ob Du für Dich auch Stoff verwendest (Stoffeinlagen) und ob Du damit zufrieden bist? Ich hoffe, die Frage ist nicht zu indiskret.

    Gefällt mir

    1. Ja, es gibt tatsächlich immer mehr, die mit Stoff wickeln, das ist wirklich toll!

      Klar darfst du fragen 🙂 Vor der Geburt unserer Tochter haben mir einfache selbstgemachte Stoffeinlagen gereicht. Seit der Geburt habe ich die ersten Tage wirklich sehr starke Blutungen und bin im Moment noch auf der Suche nach einem perfekten (nachhaltigen) System. Ich möchte demnächst einmal die Mooncups probieren – wenn ich es schaffe, berichte ich dann gerne mal von meinen Erfahrungen 🙂 Liebe Grüße Martina

      Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s