Namensetiketten für die KiTa: Wir testen die Etiketten von Stickerkid

Unser kleines großes Mädchen ist nun seit vier Monaten ein begeistertes KiTa-Kind. Seit sie die KiTa besucht, hat sie Freunde gefunden, viele neue Lieder gelernt und nicht nur ihr Herz an die KiTa-Hasen Erwin und Löwenzahn verloren. Verloren gegangen sind seitdem außerdem eine selbstgestrickte Jacke, ein Paar Schuhe, eine Schnullerkette, sechs Schnuller (grob geschätzt) und der Fahrradhelm. Abgesehen von der Strickjacke und den Schnullern ist alles nach zwei bis zwanzig Tagen wieder aufgetaucht – Namensetiketten sei Dank.

Wie wichtig die Beschriftung jedes einzelnen Kleidungsstückes und der Gebrauchsgegenstände ist, war uns vor dem KiTa-Besuch nicht bewusst, zumindest nicht in diesem Ausmaß. Mittlerweile sind sogar die einzelnen Socken mit dem Namen versehen. Nachdem ich aber mit unserem ersten improsivierten Wir-schreiben-mit-Permanentmarker-den-Namen-auf-die-Größenlabels-System nicht wirklich zufrieden war (Tinte fasert aus, Name nicht leserlich, nach dem dritten Waschen verblasst), war es Zeit für Namensetiketten. Fündig wurde ich dann bei Stickerkid.

DSC_5042

Stickerkid ist ein Schweizer Unternehmen und bietet qualitativ hochwertige Etiketten: Die Stickerkid Namensaufkleber sind nicht nur wasser-, spülmaschinen- und waschmaschinenfest, sie überstehen auch problemlos Mikrowelle und Gefriertruhe. Darauf gibt es sogar 10 Jahre Garantie. Außerdem lassen sie sich mit viel Liebe zum Detail selbst gestalten.

Wir durften das Stickerkid Babypack testen, ein Set bestehend aus 60 kleinen länglichen Namensaufklebern, 14 runden Aufklebern und 20 wieder entfernbaren Bügeletiketten – insgesamt also 94 personalisierte Etiketten für 19,90. Hinzu kommen 1,50€ Versandkosten. Die Lieferung erfolgt blitzschnell: Bereits zwei Tage nach der BEstellung sind die Etiketten bei uns in Hamburg eingetroffen.

DSC_5045

Das Tolle an den Stickerkid-Etiketten sind neben der Qualität die individuellen Gestaltungsmöglichkeiten. Für die Namensaufkleber kann aus mehreren Schriftarten und aus einer großen Farbpalette die Hintergrund- und Schriftfarbe gewählt werden. Wir haben uns für strahlendes blau und weiß entschieden (und bitte nicht wundern: Den Nachnamen habe ich natürlich überall wegretuschiert).

DSC_5051DSC_5053DSC_5070DSC_5072

Besonders schön sind die runden Namensaufkleber, die mit einem kleinen Bild versehen werden. Zur Auswahl stehen zahlreiche Grafiken aus den Bereichen Natur, Tiere, Fahrzeuge, Mädchen, Baby und vielen mehr. Unsere Aufkleber ziert eine Art Hummelbiene, da bei Leni gerade große Hummel- und Bienenliebe herrscht. Die werden sogar mit einem freundlichen „Hallo Hummel!“ „Tschü Biene!“ begrüßt und verabschiedet.

DSC_5084

Ich finde den Hummelbienenaufkleber so schön, dass ich ihn nicht nur unter Brotboxen oder Flaschen verstecken wollte, sondern habe damit z.B. die Ohrenschützer von Leni verziert. Übrigens lässt der runde Namensaufkleber auch genug Platz für eine Handynummer – so kann der ehrliche Finder einfach anrufen.

DSC_5067

Die Bügeletiketten lassen etwas weniger gestalterischen Spielraum, begeistern aber mit ihrer Haftkraft und der Tatsache, dass man sie einfach wieder entfernen kann. Dazu muss man nur erneut das Etikett für ca. 30 Sekunden mit dem Bügeleisen erhitzen (Backpapier dazwischenlegen nicht vergessen) und schon ist das Kleidungsstück wieder etikettenfrei. Und das funktioniert wirklich! Sehr praktisch, wenn andere (Geschwister-)Kinder die Kleidung weiter tragen.

DSC_5058

Ich nutze sie inbesondere gern bei der selbstgenähten Kleidung und sogar auf Wolle. So konnte ich endlich die gehäkelte Erdbeermütze labeln. Wichtig bei Wolle: Auf jeden Fall Backpapier oder besser noch Baumwollstoff zwischen Bügeleisen und Wolle bringen und am besten zunächst an einer unauffälligen Stelle testen, wie die Wolle auf die Hitze reagiert.

DSC_5077DSC_5080

Fazit: Die Qualität überzeugt uns bis jetzt. Unsere Stickerkid-Etiketten sind seit zwei Monaten im Einsatz und sehen noch immer aus wie neu. Die individuellen Gestaltungsmöglichkeiten finde ich eine schöne Ergänzung zu den herkömmlichen simplen Namensetiketten und der Service ist rundum super – das war bestimmt nicht unsere letzten Stickerkid-Bestellung.

Falls ihr euch selbst überzeugen möchtet, habe ich noch einen tollen Gutschein für euch: Mit dem Code LeniUndMo10 spart ihr bis zum 10.07.2016 10% bei eurer Stickerkid-Bestellung.

Viel Spaß beim Gestalten eurer Namensschilder und eine fabelhafte Rest-Woche wünsche ich euch!

 

Eure Martina

 

 

Merken

Advertisements

5 Gedanken zu “Namensetiketten für die KiTa: Wir testen die Etiketten von Stickerkid

    1. Das freut mich! 😊 Eine schöne Einschulung wünsche ich euch – wie aufregend, wenn die Kinder in die Schule kommen! Ich kann es mir noch gar nicht vorstellen und doch ist der Tag wohl schneller da, als man denkt… Alles Gute auf jeden Fall!
      Liebe Grüße
      Martina

      Gefällt 1 Person

      1. Ja, es ist total aufregend (ist ja auch für mich das erste Mal) ;). Die Etiketten sind übrigens schon da. So ein schneller Service! Und sie sind wirklich schön geworden und sehr praktisch. 🙂

        Gruß, Annett

        Gefällt mir

  1. Eine richtig gute Idee, uns ist auch schon so viel abhanden gekommen und wenn Opa die Kinder abholt, haben wir gerne auch schon mal fremde Sachen zuhause. Ich ringe noch mit mir, ich wollte mir eigentlich irgendwann mal einen Plotter holen und Etiketten selber machen, aber nicht dass das dann so wird wie mit meinen Strickvorhaben😀
    Danke für die gute Idee

    Gefällt 1 Person

    1. Hihi, ich wollte das mal alles mit meiner Nähmaschine sticken (die kann auch Buchstaben), aber kam nie dazu… Jetzt bin ich ganz froh um die Aufkleber. Vor allem um die selbstgemachte Strickjacke tats mir echt leid 😦
      Fremde Sachen mit nach Hause bringen könnte unser Opa auch schaffen 😅 Diese Kita Garderoben sind aber auch Chaos pur 🙈😄

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s