Willkommen in Slowenien! Sommerurlaub mit Kind und Kegel

Ups – so schnell bin ich etwas unfreiwillig im Uraubsloch verschwunden. Entschuldigung! Wer den letzten Post bis zum Schluss gelesen hat, der weiß, dass bei uns ein Umzug ansteht. Von der Hansestadt im Norden, die in den letzten 12 Jahren zum Heimathafe wurde, geht es in den Süden nach München. So vieles steht nun auf der To-Do-Liste, von der Wohnungssuche (bekanntermaßen nicht die allerleichteste Übung in dieser Stadt) über die KiTa-Suche (auch nicht viel besser) und Jobsuche für mich. Letzteres habe ich jetzt aber auf nach dem Urlaub verschoben. Der stand schließlich auch in den Startlöchern.

Am Sonntag ging es los. Die Woche davor haben wir Mädels, also ich und die kleine Frau bereits bei Oma und Opa in Bayern verbracht, während der Liebste in München den Wohnungsmarkt unsicher gemacht hat. Zwei Zusagen gab es sogar, leider waren es nicht unbedingt die idealen Wohnungen für eine Familie mit Kind: Zu wenig Grün, zu viel Industrie, viel zu große Straße vor dem Haus. Aber aufgeben ist nicht, wir finden bestimmt noch unser kleines Fleckchen Zuhause.

Seit drei Tagen sind wir drei nun endlich richtig im Familienurlaub. Unsere erste Station ist die Region Bohinj in Slowenien, ein traumhaft schönes Fleckchen Erde. Wir haben eine Ferienwohnung in dem kleinen Dorf Srednja Vas mit einer Terrasse direkt am Fluss und an den waldbewachsenen Bergen – perfekt für einen Urlaub mit Kleinkind.

IMG_8222

Unser Haus „Apartma Bohenj“ ist an den Berg gebaut. Im Bild unten ist es das rote Haus links. Die Wohnung ist noch sehr neu und liebevoll gemacht und die Gastgeber an Aufmerksamkeit und Hilfsbereitschaft nicht zu überbieten. Das Örtchen Srednja Vas hat einen ganz bezaubernden Charme mit seinen kleinen Gassen und alten Bauernhäusern. Die Kinder spielen auf der Straße und selten haben wir herzlichere Menschen getroffen als hier.

IMG_8396DSC_7019IMG_8394

Am Montag haben wir den Wald hinter dem Haus erkundet. Einfach raus zur Haustür, über die Brücke und schon sind wir in der grünsten schönsten Natur. Zugegeben, eine Walderkundung wurde es nicht wirklich, wir sind nämlich nur bis zum Fluss gekommen. Der ist im Sommer ein beschaulicher Bach und man kann im Flussbett ganz prima Steine sammeln und ins Wasser werfen. Das haben wir unermüdlich zusammen mit Fräulein Len gemacht. „Buuumm!!“, „Platsch!“, „Wutsch!!“ haben wir fleißig jeden versenkten Stein kommentiert.

DSC_6802DSC_6783

Zwischendurch einmal schnell die Füße abkühlen ist bei klarem, eisigkalten Bergwasser natürlich auch kein Problem. Kribbelt herrlich und erfrischt ohne Ende!

DSC_6809

Außerdem auf dem Programm: Einkaufen im stilechten Tante-Emma-Laden und danach Seifenblasen in den Bergen fliegen lassen.

IMG_8287

Gut geht es uns hier, wie man sieht. Wer mag, der folgt uns morgen auf einen Fahrradausflug mit dem Croozer an den Bohinj See und ich verrate außerdem, warum wir uns einen Urlaub mit Kind und ohne Croozer gar nicht mehr vorstellen mögen.

Genießt die Sommertage!

Eure Martina

Unser Urlaubstag ist bei Mittwochs mag ich.

 

 

 

Advertisements

2 Gedanken zu “Willkommen in Slowenien! Sommerurlaub mit Kind und Kegel

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s