Unser München-Wochenende in Bildern: Auf geht’s zur Wohnungssuche

Nach langer, langer Zeit gibt es heute endlich einmal wieder unser Wochenende in Bildern. Es war nämlich einiges los: Wir waren in München auf Wohnungssuche. Und ja, alle Warnungen und vermeintlichen Klischées stimmen tatsächlich: Der Münchner Wohnungsmarkt ist der Wahnsinn. Fast schon alptraumhaft. Beziehungsweise nein, streicht das „fast“. Es ist ein Alptraum.

Aber von vorne: Der Liebste begann letzte Woche seinen neuen Job im sonnigen München und da er einen sehr netten Arbeitgeber hat, wurde ihm sogar ein Hotel bezahlt. Genauer gesagt hat er sich eine Wohnung über air bnb gesucht und so konnten Fräulein Lene und ich am Donnerstag Abend ganz entspannt dazu kommen.

Den Freitag musste der Liebste natürlich arbeiten und so haben die kleine Frau und ich ein wenig die Umgebung erkundet. Unsere Wohnung lag in der Maxvorstadt und sofort war ich wieder ein bisschen im Stadtfieber. Mein altes Dilemma: Ich mag das quirlige Stadtleben, die Anonymität der Großstadt, die vielen kulturellen Angebote und alternativen Einkaufmöglichkeiten (Biomärkte, Secondhandläden, ökologisches Spielzeug…) und gleichzeitig sehne ich mich nach Grün, Natur, Ruhe, mehr Platz. Schwierig, beides miteinander zu verbinden. Leider.

Viel erkundet haben wir Freitag allerdings nicht mehr, denn das müde Mädchen hat den ganzen Nachmittag verschlafen. Abends wiederum war dann der Liebste müde, aber immerhin waren wir noch sehr lecker essen. Und saßen dabei draußen, im T-Shirt! München, dein Klima mag ich.

IMG_8996

Samstag ging es dann rund mit Wohnungsbesichtigungen. Dazwischen haben wir versucht, möglichst viele schöne, ruhigere Familienmomente zu sammeln. Zum Mittagessen waren wir zum Beispiel im Biergarten beim Rosengarten. Stilecht gab es ein Radler und Semmelknödel inmitten der blühenden Rosenpracht.

IMG_8945

 

 

Nach dem Essen sind wir mit der kleinen Frau noch durch den Rosengarten getobt. Haben rosa Rosen gesucht (Lenis neue Lieblingsfarbe), uns an den vielen kleinen Springbrunnen erfrischt („Spiiiiiingbrunnee!“) und meine Gänse-Liesl Leni hat die Enten ins Wasser getrieben. Lene war im Paradies und dementsprechend wenig begeistert, als wir wieder aufbrechen mussten.

IMG_8943IMG_8947IMG_8963

Nach der vierten und letzten Besichtigung hat der Liebste sein Versprechen eingelöst und seine kleine Herzensdame noch einmal zu Enten gebracht. Sogar zu ganz herrschaftlichem Gefieder, wir waren nämlich im Schlosspark Nymphenburg. Ein altes Knäckebrot haben wir verfüttert (Ja, ich weiß, soll man nicht. War auch wirklich eine Ausnahme, versprochen!). Lene war glücklich, die Enten und Gänse waren glücklich und wir Eltern waren glücklich und unglaublich müde.

IMG_9002

Von Donnerstag Abend bis Samstag um fünf haben wir 11 Wohnungen besichtigt. Wohnungen mit uralten zugigen Fenstern, einem riesigen Kreisverkehr in der Nähe oder einem Glücksspielsalon im Erdgeschoss. Aber es gab auch Wohnungen mit neuen Bädern, gemütlichen Wohnzimmern und Blick ins Grüne. Chancen haben wir uns allerdings keine allzu großen ausgerechnet. Ich noch ohne Job, der Mann zwar mit gutem Verdienst, aber in der Probezeit. Aber es gibt sie, die Menschen mit Herz für eine kleine Familie. So kam es, dass wir bereits gestern einen Anruf von dem sehr netten Ehepaar bekamen, die eine schöne helle Wohnung in Obermenzing vermieten, mit Balkon und Blick ins Grün. Vor der Tür geht es fast direkt mit den Feldern los, dahinter liegt gleich das Naturschutzgebiet an der Würm. Sogar die S-Bahn ist in der Nähe und bringt uns in 10 min mitten in die Stadt zum arbeiten, einkaufen oder um die Stadtsehnsucht zu befriedigen. Was für ein Glück! Um ehrlich zu sein, kann ich es noch gar nicht richtig glauben und realisiere erst langsam, dass es jetzt wirklich los geht.

Bevor es Sonntag mit der Bahn zurück zu Oma und Opa ging, sind wir in unserer neuen Nachbarschaft spazieren gegangen und haben unter anderem eines der großen Sonnenblumenfelder erkundet, die man sich dort selbst pflücken kann gegen eine kleine Bezahlung.

IMG_9001

Viel viel viel zu organisieren gibt es jetzt. Ich hoffe, ich schaffe regelmäßige Updates hier. Besucht uns ansonsten auf Instagram, dort findet ihr fast täglich neue Bilder.

Ich wünsch euch einen schönen Wochenstart! Genießt die Sonne! Und mehr Wochenenden in Bildern gibt es wie immer bei geborgen wachsen.

Eure Martina

 

 

Advertisements

4 Gedanken zu “Unser München-Wochenende in Bildern: Auf geht’s zur Wohnungssuche

  1. Liebe Martina, seit gefühlten Wochen wollte ich dir endlich nochmal schreiben, aber das Leben spielt nicht immer so mit und immer ist was anderes. Ich wollte euch auch eigentlich nur beglückwünschen, zu dem mega Glück, eine so tolle Wohnung bei scheinbar netten Vermietern gefunden zu haben, die auch noch dein „zerrissen zwischen Land und Stadt-Dilemma“ perfekt löst. Ich wünsche euch ganz viel Kraft beim Umzug und einen tollen Start in München.
    Drück dich, Elli

    Gefällt 1 Person

    1. Du Liebe! Ich kenn das – seit Wochen will ich wiederum dir schreiben bzw. antworten und nie schaffe ich es. Uff! So langsam kehrt aber so etwas wie Alltag ein… Vielen Dank jedenfalls für deine Wünsche! Ich hab mich sehr gefreut 🙂 Und ja, die Ecke hier ist quasi perfekt, um auszuprobieren, wonach wir uns nun wirklich mehr sehnen: richtig raus aufs Land oder wieder in die Stadt hinein. Mittelfristig fühlen wir uns sehr, sehr, sehr nach Land. Darüber freut sich auch der Geldbeutel, denn ich wüsste nicht, wie wir eine schöne Wohnung in München halbwegs entspannt bezahlen sollten 😀
      Ich drück dich liebst zurück! Martina

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s