Monatsrückblick Juli 2017

Ein echter Sommermonat war der Juli. Außerdem war er Geburtstagsmonat, Hochzeitsmonat und Gewittermonat; es war also einiges los, Zeit zum Durchatmen blieb wenig. Zumindest bis der Körper streikt und eine kleine Sommergrippe ausbrütet mit Hals- und Gliederschmerzen. Ein bisschen habe ich mich gefühlt, als hätte ich einen Boxkampf ausgefochten (und haushoch verloren). Zum Glück war ich aber ziemlich schnell wieder fit und nach den letzten 2 Wochen im Büro warten nun 4 wunderbare freie Wochen auf Lene und mich, der Liebste teilt immerhin zwei mit uns.

P7072349

Bevor wir aber endlich in den Urlaub starten, hier unser Rückblick auf den Juli.

Glücksmoment: Schönster, fröhlichster und sentimentalster Moment in einem war der Geburtstag von Fräulein Lene. Drei Jahre alt ist sie nun, das Zauberkind. Unglaublich! Strahlend saß sie morgens unter der Luftballongirlande, die Kerzen auf dem improvisierten Geburtstagsmuffin brannten und nachmittags gab es zur Krönung noch eine echte Prinzessin mit Glitzerkleid und Blumen. Manche behaupten, diese Hoheit wäre die Braut meines Cousins gewesen, schließlich waren wir ja eigentlich auf einer Hochzeit…

P7212848

Das war aber nicht die einzige Hochzeit im Juli. Wir haben nämlich außerdem der Landshuter Hochzeit einen Besuch abgestattet und uns vom mittelalterlichen Flair verzaubern lassen. Außerdem haben wir ein Wochenende in Tirol verbracht und das Alpbachtal unsicher gemacht (nachzulesen hier). Ich sag ja, im Juli war einiges los.

P7152812P7152773P7152752OLYMPUS DIGITAL CAMERAP7072446

Nervigster Moment: Sommergrippe pünktlich zum Sommerfest der Firma am Tegernsee. Also eben Tee statt Radler.

Gedacht: Wie glücklich Brautpaare immer strahlen! Ich würde den Meinigen ja auch sofort wieder heiraten. Und wieder und wieder und wieder.

Gelesen: Das Brot der frühen Jahre von Heinrich Böll.

Gemacht: Ich habe ein Sommertopp gestrickt und bestickt für die junge Dame. Die Farben hat sie sich selbst ausgesucht, hat aber nix genützt, anziehen möchte sie es trotzdem nicht. Dafür blogge ich euch demnächst die Anleitung für das Top, das funktioniert mit dickerer Wolle nämlich auch gut als Pullunder für den Herbst. Stattdessen möchte sie lieber die kleine zarte Babyjacke, die für die Tochter einer lieben Freundin entstanden ist.

P7132682P8103022

Weise Worte der kleinen Frau: „Wann hab ich denn wieder Geburtstag?“ -„Nächstes Jahr, wenn wieder Sommer ist.“ „Hmm. Und warum denn?“ -„Das ist eben so, man hat einmal im Jahr Geburtstag.“ „Ach, mir egal! Ich hab morgen wieder!“

Das machen wir im August: Im Meer baden, französisch sprechen, Croissants naschen und unter dem Zeltdach schlafen.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s